Uncategorized

now browsing by category

 
Posted by: | Posted on: November 29, 2017

Veranstaltung für die Inklusionsbeauftragten und Arbeitsgruppe Schule

Sehr geehrte Damen und Herren,
das Forum Inklusion ist ein Zusammenschluss verschiedener Personen und Gruppen mit dem Ziel, den Gedanken der Inklusion nach der UN-Menschenrechtskonvention weiter zu
verbreiten, Aktionen und Veranstaltungen zum Thema Inklusion anzubieten und für den schulischen Bereich eine Vernetzung zu gestalten. Daher kommt hier, wie schon angekündigt, die Einladung:

am Dienstag, den 05.12. 2017,
um 15.30 Uhr (bis 17.30)
im Raum 1H07 des Kreishauses,
Süntelstr.9 (barrierefrei)

Die Moderation hat Frau Sabine Hettinger übernommen

Geplanter Ablauf:

  1. Begrüßung
  2. Inklusionskonzepte an Berufsschulen
    Frau von der Fecht, Abteilungsleiterin an der Elisabeth-Selbert- Schule, stellt ihr
    Konzept vor.
  3. Zukunft des Arbeitskreises für Inklusionsbeauftragte im Forum Inklusion
  4. Termine und Verschiedenes

Mit freundlichem Gruß
Katja Schütte und Mechthild Clemens
im Namen des Forums Inklusion im Landkreis Hameln-Pyrmont

Eine Anmeldung an die Mail-Adresse: clemens.hameln (at) web.de oder Tel.05151/6098433 wird erbeten.

Posted by: | Posted on: August 21, 2017

Einladung Arbeitsgruppe Inklusionsbeauftragte

FORUM INKLUSION IM LANDKREIS HAMELN-PYRMONT

Arbeitsgruppe Inklusionsbeauftragte

Arbeitsgruppe Schule

Sehr geehrte Damen und Herren,
das Forum Inklusion ist ein Zusammenschluss verschiedener Personen und Gruppen mit
dem Ziel, den Gedanken der Inklusion nach der UN-Menschenrechtskonvention weiter zu
verbreiten, Aktionen und Veranstaltungen zum Thema Inklusion anzubieten und für den
schulischen Bereich eine Vernetzung zu gestalten. Daher kommt hier, wie schon
angekündigt, die Einladung:

am Dienstag, den 29.August 2017,
um 15.30 Uhr (bis 17.30)
im Raum 1H10 des Kreishauses,
Süntelstr.9 (barrierefrei) in Hameln
Die Moderation hat Frau Sabine Hettinger übernommen

Geplanter Ablauf:

  1. Begrüßung
  2. „Vielfalt macht Schule“ Filmausschnitte, danach Diskussion
  3. Zukünftige Struktur der Arbeitsgruppen im Forum Inklusion
  4. Interessante Zeitungsartikel zum Thema „Inklusion“
  5. Verschiedenes

Um Anmeldung wird unter der Telefonnummer 0179/1078895 oder
per mail clemens.hameln@web.de gebeten.

Posted by: | Posted on: August 18, 2016

Fachtagung Kinderwelten 2

Einladung für Menschen, die mit kleinen Kindern leben und arbeiten;
und auch für Eltern und Grundschullehrkräfte

am 9.9.2016
von 13.15 – 18.00 Uhr
in der Linsingen Kaserne, 31785 Hameln, Süntelstraße

Vortrag: Ista Institut Berlin, Kinderwelten

Das Ista forscht und berät zu inklusiven Konzepten im frühkindlichen Bereich. Dabei werden Strukturen von Urteilen und Vorurteilen werden aufgezeigt. Ihr Einfluss auf die Entwicklung im Leben von Kinder wird dargestellt und Handlungsansätze zur möglichen Veränderung entwickelt.

Veranstalter: Forum Inklusion im Landkreises Hameln-Pyrmont

Das Forum Inklusion besteht seit 2011. Es bietet Menschen aus vielen Gesellschaftsfeldern die Möglichkeit ihre Stimme für die Inklusion einzusetzen und so Anregungen zur inklusiven Wandlung der Gesellschaft zu geben.

 

Anmeldungen werden bis zum 07.09.2016 erbeten an:
Annette Hergaden, Lönsstr. 6, 31787 Hameln,
annette.hergaden@t-online.de, tel. 05151 / 26456

Programm – Fachtagung Kinderwelten 2

  • 13.15 Begrüßung mit kleinem Imbiss
  • 13.45 Vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung
    Einführung in den Ansatz als inklusives Praxiskonzept
  • 14.45 Pause – Klönen – Verdauen – Auftanken
  • 15.15 Workshops
  • 17.30 Abschluss mit Ergebnissen aus den Workshops

Workshop 1

Aspekt Gender im Rahmen Vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung
Berit Wolter – Schwerpunkt Soziale Arbeit zur Geschlechterpädagogik

Geschlechterreflektierte Pädagogik ist ein anspruchsvolles Vorhaben für Kitas: Benachteiligungen auf Grund des Geschlechts werden einerseits seit vielen Jahren thematisiert und man sieht nicht unbedingt Handlungsbedarf. Gleichzeitig nutzen Werbung, Medien, Spielzeug- und Kinderbekleidungsindustrie auch aktuell außerordentlich stereotype Einordnungen von Jungen und Mädchen und beeinflussen die Gender-Bilder von Kindern und Erwachsenen. Hinzu kommen Themen sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Sich dies bewusst zu machen, ist ein Teil inklusiver, vorurteilsbewusster Praxis. Der Workshop lädt ein, Grundlagen und Praxis der Inklusion mit dem Blick auf Gender zu vertiefen und eigene Erfahrungen und Ideen mit genderbewusster Arbeit auszutauschen.

Workshop 2

Methode: Meine Sprachen und deine Sprachen – Etikettierungsmethode
Andrea Rösner – Ethnologin am Ista

Mehrsprachigkeit ist auf dem Globus der Normalfall – entgegen aller Ideologien, die von Einsprachigkeit ausgehen. Sie ist eine soziale Tatsache, nicht nur in Gruppen, sondern auch individuell. Unsere Begegnung mit Sprachen ist ein sehr persönlicher Prozess. Die Erfahrungen zeigen damit einen Ausschnitt gesellschaftlicher Realität, insbesondere bei der Bewertung von Personen, die sie sprechen. Diskriminierung verläuft entlang von Sprache. Einige Sprachen gibt es, die besonders diskriminiert, ausgegrenzt oder gar verboten werden. Kinder sprechen auf dem Pausenhof nicht in ihrer Muttersprache, um nicht als Fremde erkannt zu werden. Die Teilnehmenden reflektieren ihre eigene Praxis des Etikettierens und machen sich bewusst, was das Verhalten mit den so bezeichneten Kindern macht. Dann schauen wir uns Alternativen zu Etikettierungen an durch Techniken der Beschreibung statt der Zuschreibung.

Posted by: | Posted on: April 14, 2016

Fachtag Medien und Leichte Sprache

Texte in Leichter Sprache helfen vielen Menschen, Informationen besser zu verstehen. Wer Inhalte in dieser Form verpackt, erreicht eine größere Zielgruppe. Homepages und Internetportale werden zahlreich zur Informationsbeschaffung genutzt. Textblöcke in Leichter Sprache garantieren dem Internetauftritt eine bessere Verständlichkeit. Beim Fachtag am 27. April sollen Regeln für die Gestaltung von Internetseiten in Leichter Sprache vermittelt werden. Außerdem gibt’s Beispiele für gute mediale Aufarbeitung. In zwei Fachvorträgen am Vormittag werden Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt. Die Workshops am Nachmittag bieten Gelegenheit, Fragen zu erörtern und Ideen zu entwickeln.

Programm:

9:30 Begrüßung durch die AG-Leichte Sprache

9:45 Homepagegestaltung in Leichter Sprache; Frau Otto – Leitung Büro Leichte Sprache Bremen

11:30 Kaffeepause

12:00 Bücher, Zeitungen in Leichter Sprache; Ralf Beekveldt – Geschäftsführer Verlag Spaß am Lesen

12:45 Mittagspause

13:30 Workshops mit Referenten

15:00 Abschluss im Plenum

 

Wo:

Kreishaus Hameln-Pyrmont
Süntelstr. 9
31785 Hameln
Großer Sitzungssaal

 

Wann:

27.04.2016

 

Kosten:

Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben

Posted by: | Posted on: April 14, 2016

Fachabend Inklusive Gastronomie & Hotellerie

hiermit laden wir Sie herzlich zum Fachabend „Inklusive Gastronomie &
Hotellerie“ ein. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam erörtern, welche Potenziale,
aber auch Risiken sich für eine barrierefreie und inklusive Tourismuslandschaft
im Weserbergland ergeben. Dabei wollen wir ausdrücklich nicht an die soziale
Verantwortung appellieren, sondern das Thema aus wirtschaftlicher und
unternehmerischer Sichtweise beleuchten. Thematisch soll es sowohl um die
Gewinnung neuer Konsumenten-Gruppen, als auch die wirtschaftlichen
Möglichkeiten durch den Einsatz behinderter Menschen als Arbeitnehmer
gehen.

Fachabend Inklusive Gastronomie & Hotellerie
am 18.04 um 17:30
Hotel Stadt Hameln
Münsterwall 2, 31787 Hameln

Referenten werden sein:

  • runa reisen GmbH – Marktführer in puncto Urlaubreisen für Menschen
    mit Behinderungen sowie Pflegebedürftige in jedem Alter. Der 2006
    gegründete Spezialveranstalter bietet barrierefreie, individuelle
    Pauschalreisen zu mehr als 150 Destinationen in 25 Ländern weltweit.
  • Elisabeth hotel garni – Das 2004 eröffnete Elisabeth Hotel ist ein
    integratives Hotel. Das Team stellt sich der Herausforderung einer
    beruflichen und sozialen Integration von Menschen mit geistigen und
    körperlichen Behinderungen und ist Mitglied im Verbund der Embrace
    Hotels.
  • Jäger & Messmann GmbH – Das Hamelner Architektenbüro hat
    langjährige Erfahrungen mit Bauten für Menschen mit Behinderungen.
    Seit 2004 arbeiten es erfolgreich und stellt bei allen Arbeiten den
    Menschen in den Mittelpunkt

    Ablauf:

    17:30 Begrüßung und Grußworte
    17:40 Kurzvorstellung Arbeitsagentur, PLSW und weitere
    18:00 Runa Reisen
    18:45 Elisabeth hotel garni
    19:15 Jäger & Messmann GmbH
    19:45 Diskussion und Schlusswort

Posted by: | Posted on: September 6, 2015

Inklusionstage in der Stadt-Galerie – 10.09.-12.09.

fb

Bereits im letzten Jahr veranstaltete das Forum Inklusion im Landkreis Hameln-Pyrmont eine Inklusionswoche. Nach dem großen Zuspruch des letzten Jahres, wird es auch in diesem Jahr Inklusionstage geben, die mit einer Vielzahl von Aktionen und Veranstaltungen punkten kann.
Wir freuen uns sehr, mit der Stadt-Galerie Hameln einen erstklassigen Ort gefunden zu haben, in dem Inklusion hautnah erlebbar ist. Im Herzen von Hameln gelegen, wird eine große Teilnehmerzahl die dreitägigen Aktionstage rund um das Thema Inklusion und Vielfalt erleben können.

Vom 10.09. – 13.09. dürfen sich Besucher der Stadt-Galerie auf viele Programmpunkte freuen, wie z.B.:

• Informationsstände

• Kunstaustellung & Fotokunst

• Mitmach-Fotowand

• Kinderaktionen wie Glücksrad und Kinderschminke

• Sinnesparcours

• und vieles mehr

Programmflyer (Klick)

Besonders freuen wir uns auf die Eröffnungsveranstaltung am 10.09. um 15:00 Uhr mit dem Oberbürgermeister Claudio Griese. Begleitet wird die offizielle Eröffnung durch Musik von Nils Brandstätter & Charlotta Haarcke, der Basbergschule und der Trommelgruppe der PLSW.


Am Freitag verwöhnt der Fernsehkoch Volker Westermann mit kulinarischen Raffinessen. Als Mensch mit Glasknochenkrankheit will er dabei auf humorvolle Art mit vielen Besuchern ins Gespräch kommen.


Während der gesamten Inklusionstage werden viele Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit erhalten, Praktika in den Geschäften der Stadt-Galerie zu absolvieren. Neben der Stadt-Galerie selbst nehmen an dieser vorbildlichen Aktionen folgende Geschäfte teil: Forever 18, Friseur Cosmo, Game Stop, Müller, Pandorra, Tee Gschwender und Thalia.


Abschließen wollen wir die Inklusionstage am Samstag um 15:00 Uhr auf der Abschlussveranstaltung mit dem Landrat Tjark Bartels, der außerdem an der darauffolgenden Podiumsdiskussion teilnehmen wird. In dieser werden Praktikanten zu Wort kommen und sich mit Vertretern der Geschäftswelt austauschen können.
Zum Höhepunkt wird die Band Joyfull Noise ein Konzert veranstalten. Bereits vorher wird das Musikquartett Kunterbunt auftreten, sowie Tanzdarbietungen die Veranstaltung untermalen.
Wir laden Sie herzlich ein, zu den Veranstaltungen zahlreich zu erscheinen oder sich im Laufe der Inklusionstage über dieses so gesellschaftlich relevante Thema zu informieren.

 

Posted by: | Posted on: Juli 3, 2014

Einladung AG Schule

Einladung zur nächsten Sitzung der Arbeitsgruppe Schule

am Dienstag, den 08.07.2014
von 16.30 – 18.30 Uhr
im Kreishaus, Süntelstr.9, Raum 0H07, Erdgeschoss

Tagesordnung

  • Bericht: Veranstaltung mit den Inklusionsbeauftragten
  • Bericht: Vorbereitung Veranstaltung mit Politikern
  • Wettbewerb und Vorbereitung der Preisübergabe
  • Weiteres Vorgehen: Konzept Förderzentren/Schulen
  • Veranstaltungen im zweiten Halbjahr
  • Weitere Termine
  • Sonstiges

Mit freundlichem Gruß